Beschlag/Scharnier am Schrank anbauen

6. Mai 2011

Beschlag oder Scharnier am Schrank anbauen

Jeder, der einen Schrank selbst baut oder diesen restauriert, sollte sich frühzeitig auch Gedanken über neue Beschläge oder Scharniere machen. Je nach Bauweise des Schrankes können hier verschiedene Ausführungen verwendet und an den Schrank angebaut werden.

Arten von Scharnieren

Scharnier Beschlag anbauenScharniere oder Beschläge gibt es in verschiedenen Arten und je nach Verwendungszweck und Bauweise des Schrankes muss das passende Scharniere ausgesucht werden. Zum Sanieren des Schrankes sollten einige Punkte beachtet werden.

Wichtig ist beispielsweise bei der Auswahl des richtigen Beschlages, ob zwei verschiedene Materialien miteinander verbunden werden sollen oder auch wie dick das Material ist.

Ebenso ist es wichtig, welche Belastung ein Scharnier an einem Schrank aushalten muss und ob später wieder eine einfache Demontage möglich sein soll. Wichtig ist auch der Ort, wo die Scharniere angebracht werden sollen und ob sich sichtbar oder versteckt sein sollen.

Wer einen sehr alten Schrank restauriert, der sollte auf die sogenannten Zapfenbänder zurückgreifen. Diese sind speziell für alte Schränke sehr typisch und sorgen dafür, dass der Schrank möglichst auch weiter einen alten Eindruck macht.

Ein Zapfenband wird bei den Schranktüren sowohl oben, als auch unten nicht sichtbar in die waagrechte Seite der Türkante eingelassen. Das Gegenstück des Zapfenbandes wird im Korpus des Schrankes befestigt. Ein solches Band besteht immer aus einem Flacheisen und einem Zapfen, der in das Gegenstück eingeführt wird. Am besten wird ein solches Band mit kleinen Schrauben mit der Tür und dem Korpus verschraubt.

Das einfachste Scharnier

Das einfachste Scharnier und Verbindung von Schranktüren ist das Lappenband, das den meisten unter dem Begriff Klavierband bekannt ist. Dieses Band kann sowohl für innen anliegende Türen verwendet werden, als auch für Türen, die außen anliegen. Für die Befestigung sind zwei Möglichkeiten denkbar. Die einfachste und schnellste Montage ist die Verschraubung an der Schranktür und dem Schrankkorpus.

Wer im Möbelbau etwas geübter ist, der kann auch mit einer Oberfräse eine Ausklinkung anbringen und dort das Klavierband sauber einlassen. Am häufigsten aber werden die Topfbandscharniere verwendet. Diese Scharniere sind ebenfalls sowohl für innen- als auch für außen anliegende Türen erhältlich. Für die Montage muss aber einiges vorbereitet werden.

Um das Scharnier montieren zu können, muss in den Schrankkorpus eine runde Vertiefung angebracht werden. Dies geht am besten mit einem Forstnerbohrer. Dies sind spezielle Bohrer, die in jede Bohrmaschine passen und eigens für die Montage von Topfscharnieren verwendet werden. Der Forstnerbohrer, benannt nach dem amerikanischen Erfinder Benjamin Forstner, hat nur ein sehr kurze Spitze und kein Bohrgewinde.

Damit lassen sich ganz präzise Ausbohrungen in verschiedenen Durchmessern durchführen. Mit Schrauben wird das Scharnier in dem Loch noch extra fixiert. Am anderen Scharnierteil wird die Tür dann mit Schrauben befestigt. Mit einer Verstellschraube in einem Langloch am Scharnier kann man die Tür noch einstellen, damit sie auch sauber schließt.

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

  • klavierband montage
  • montage klavierband
  • schiebeschran türbeschlag
  • Bandschanier richtig anbringen
  • klavierband wie anbringen?
  • buffeschrank schanier montieren
  • klavierband schranktür
  • poliform schrank türen demontage
  • montagebeschreibung altes schrank- zapfenband
  • klavierband richtig montieren
  • klavierband beschlag
  • klavierband montageanleitung
  • klavierband anbringen
  • wie befestigt man klavierband
  • klavierband befestigen
  • türen einstellen mit Klavierband
  • beschlag schrank scharnier poliform
  • klavierband schrank
  • poliform kleiderstange befestigung
  • schranktüren klavierband

Kommentar hinterlassen





Kommentar absenden
More in Restaurieren (8 of 12 articles)


Schrank neu gestalten Um einem alten Schrank zu neuem Glanz zu verhelfen, muss nicht immer geschliffen und lackiert werden. Es ...