Schrank richtig lasieren

26. April 2011

Schrank richtig lasieren

Ein Schrank sollte immer dann mit einer Lasur versehen werden, wenn selbiger nicht mehr sehr gut aussieht und einen neuen Anstrich braucht, aber dennoch die natürliche Maserung des Holzes sichtbar bleiben soll.

Doch was ist eine Lasur überhaupt und was muss beachtet werden?

Eine Lasur ist ein durchsichtiger Überzug, der aus einer lichtdurchlässigen Farbe besteht.

Aufgetragen werden kann eine Lasur auf verschiedenen Materialien, am häufigsten auf Keramik und eben auch auf Holz.

Nicht zu verwechseln ist eine Lasur mit einer Glasur, die zwar auch ähnlich angewendet wird, deren Oberfläche aber nach der Bearbeitung einen ähnlichen Charakter wie Glas hat.

Schrank richtig lasieren

Schrank richtig lasieren

Verschiedenen Holzlasuren

Lasuren, die zum Auftragen auf Holz verwendet werden, unterscheiden sich in zwei Arten. Es wird hier von den Dünnschichtlasuren und den Dickschichtlasuren gesprochen. Nicht ganz einfach zu verarbeiten ist dabei die Dünnschichtlasur.

Sie hat eine sehr wässrige Konsistenz und deshalb muss bei der Verarbeitung sehr genau und gründlich gearbeitet werden. Allerdings hat diese Lasur den Vorteil, dass sie sehr gut in das Holz eindringt und damit auch einen perfekten Schutz für das Holz darstellt. In einer Dünnschichtlasur sind sehr viele geruchsintensive Lösemittel enthalten und deshalb wird diese Lasur in Innenräumen eher selten verwendet.

Eine sehr zähe Konsistenz hat die Dickschichtlasur, die in etwa der dem Lack gleicht. Auf dem Untergrund bildet diese Lasur eine geschlossene Schicht und dringt nicht in das Holz ein. In der Regel wird die Dickschichtlasur zur Behandlung von Möbeln, Türen und Fensterrahmen verwendet.

Richtiges Lasieren

Wer einen Schrank lasieren möchte, der muss diesen vorher gründlich abschleifen. Nur dann ist es auch möglich, dass die Lasur ideal vom Holz aufgenommen wird. Dies trifft vor allem dann zu, wenn der Schrank schon einmal mit Bienenwachs behandelt worden ist. Im Idealfall wird der Schrank sogar zweimal abgeschliffen, um am Ende das bestmögliche Ergebnis zu erhalten.

Am besten wird für die Schleifarbeiten ein Schleifpapier mit der Körnung 180 verwendet. Nach dem Schleifen muss der Schleifstaub sehr gründlich abgekehrt werden und aus der noch so kleinsten Ritze entfernt wird. Bevor die Lasur aufgetragen wird, muss noch die Oberfläche aufgeraut werden. Nach dem Auftragen der ersten Schicht sollte gewartet werden, bis diese vollständig trocken ist.

Mit einem Schleifpapier der Körnung 240 wird dann die Oberfläche noch einmal gut abgeschliffen und wieder richtig sauber entstaubt. Dann kann die zweite Lasurschicht aufgetragen werden. Möglich ist auch, nach dem ersten Lasurauftrag die Oberfläche leicht abzuschleifen und dann mit Öl zu behandeln. Dies verleiht dem Schrank einen einzigartigen Anblick.

Benutzer, die diese Seite fanden, suchten auch nach:

  • eichenschrank lasieren
  • bauernschrank weiss lasiert
  • holzlasur für schrank
  • holzlasur weiß schrank
  • kiefer weiss lasieren
  • lasur bad schrank
  • weichholzschrank lasieren
  • schranktür weiss lasieren
  • alten kleiderschrank lasur
  • lasur für schrank
  • echtholz barschrank weiss
  • schrank lasur
  • apothekerschrank weiß lasieren
  • wie richtig schrank lasieren
  • lasierte schränke einwachsen
  • wie lasiere ich einen schrank
  • kieferschrank lasieren weis maserung sichtbar
  • alten schrank lasieren
  • gelauten kleiderschrank lasieren
  • wie lasiert man alten schrank

1 Kommentar

  • Evelyn Downtain | 6. Februar 2013 an 20:03 | Antworten

    Wie kann ich einen billigen Schrank wie einen Bauernschrank verwandeln? Welche Farbe etc! Besten Dank I’m voraus! E. Downtain

Kommentar hinterlassen





Kommentar absenden